Samstag, 10. August 2013

Törtchen zum 30ten Geburtstag

Hallöchen!

Moni hatte euch bereits vor einigen Tagen ihren tollen Ruffle Cake gezeigt, den
sie für ihre Freundin zum Geburtstag gebacken hat.
Unten drunter hat sie eines meiner Rezepte benutzt, das ich euch heute gern ver-
raten möchte.
Gefunden habe ich dieses tolle Rezept im Torten-Talk, dort hat Aggeliki ihr so-
genanntes "Wunderrezept" veröffentlicht.
Es haben sich unzählige Leser zu ihrem Post geäußert und waren so begeistert, das
ich es auch unbedingt ausprobieren wollte...und ich muss sagen, ich bin schwer be-
geistert. Der Teig ist richtig schön saftig und durch seine Stabilität, hervorragend
für Motivtorten geeignet.


Ich habe dieses Rezept für eine kleine Torte zum 30ten Geburtstag benutzt. Die Mutter
meines Freundes war zu einem großen Scheunenfest eingeladen und wollte dem
Geburtstagskind etwas besonders hübsches schenken, war aber relativ ratlos. Ich habe
bemerkt, das sie sich die Frage "Ob ich ihr ein kleines Törtchen zum verschenken, backen 
könnte" verkniffen hat. Sie ist der Meinung, das ich immer so viel zu tun habe und sie ja
weiß wie viel Arbeit so eine Torte macht. Sie wollte mir keine Arbeit machen.
Ich habe sie im Glauben gelassen, nichts bemerkt zu haben und habe sie am Tag der
Party mit dieser Torte überrascht. So habe ich gleich zwei Menschen an einem Tag
glücklich gemacht. Das Geburtstagskind und die Mutter meines Freundes. :)
Ich habe einige Tage später Fotos vom Anschnitt gesehen. Das Geburtstagskind stand in
der Mitte ihrer zahlreichen Gäste, im Dunkeln umgeben von Partybeleuchtung. Hat mich
ein bisschen an Hochzeit erinnert, nur das dort zwei Menschen gemeinsam die Torte an-
schneiden. :)
Das Wunderrezept habe ich in diesem Fall mit Baileys Caramel zubereitet. Dieses Rezept
wird definitiv Bestandteil der Hochzeitstorte meiner Freundin in 5 Wochen. Soooo lecker!!!

Hier das Rezept:

* 4 Eier
* 200g Zucker
* 200ml Orangensaft (oder Apfelsaft, Eierlikör oder wie in meinem Fall Baileys)
* 200ml Öl
* 300g Mehl
* 1Pck. Backpulver

Für die Schokoladenvariante einfach zwei EL Backkakao hinzugeben

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Den Kuchen 40-45 Minuten backen.
(Unbedingt Stäbchen-Probe machen)
Die Eier mit dem Zucker mit dem Handrührgerät gut verrühren und dann alle weiteren
Zutaten hinzugeben.
Achtet darauf das der Teig ein wenig flüssig ist, falls ihr eine Form ohne Boden ver-
wenden solltet.
Das Rezept reicht für eine 26er Springform.

Viel Spaß beim ausprobieren!


Kommentare:

  1. Die Torte sieht mega gut aus! Respekt.

    Liebe Grüße :)
    strawberryred

    AntwortenLöschen
  2. Oh das freut mich zu hören! :)
    Vielen lieben Dank!

    AntwortenLöschen
  3. Hey...die ist aber schöööön geworden!! Die Farbkombi gefällt mir auch sehr gut!!!! Tolle Fotos!! LG Silvia

    AntwortenLöschen
  4. einfach nur zauberhaft, eine ganz wundervolle Torte! Ganz liebe Grüße, Kessy

    AntwortenLöschen
  5. oh toll! ich bin auch noch auf der suche nach einem passenden rezept für meine eigene hochzeitstorte! das rezept in der schokiversion kommt auf die ausprobier-liste :)

    alles liebe
    nadin

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht ja unfassbar gut aus! :D

    AntwortenLöschen