Donnerstag, 31. Oktober 2013

Kürbis-Ravioli mit Basilikumbutter und Scampi

Puhhhh Déjá-vu auf den letzten Drücker mache ich wieder bei Marie von Schätze
aus meiner Küche mit. Im Oktober Blog-Event gibt es alles was das Pasta Herz begehrt!
Ich bin auch ein riesen Pasta-Fan doch mehr des Genusses als der Eigenzubereitung :)

Doch diesmal habe ich mich getraut habe Pasta sowie Füllung mal selbst gemacht.
Und was soll ich sagen es war, ohne mich selbst loben zu wollen, wirklich lecker!
Jetzt steht sicher öfter selbstgemachte Pasta auf meinem Esstisch  ; an raffinierten
Rezepten dürfte es nach Maries Blog-Event ja nicht mangeln !
Entschuldigt nur die dürftige Fotoqualität, leider waren die Lichtverhältnisse sehr schlecht und
ich verdammt hungrig :)



So und nun zum Rezept ...

Für den Teig benötigt ihr :

* 200g Mehl
* 2 Eier
* 1,5 TL Salz
* 1 EL Olivenöl

Mehl, Eier und Salz zu einem glatten Teig verkneten , am besten mit den Händen. Dann mit Olivenöl einreiben, in Frischhaltefolie wickeln und für mind. 20 min in den Kühlschrank gegen. Basta :)

In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten, da habe ich mich auf Connys Blog "Moment in a jelly jar" inspirieren lassen. Für die Füllung benötigt ihr :

* einen halben Speisekürbis (etwas 450 g ) ich habe Hokkaido verarbeitet
* 2 Zwiebeln
* 200 ml Saure Sahne
* etwas Olivenöl
* Salz und Pfeffer zum abschmecken

Kürbis raspeln und Zwiebel fein würfeln. Zunächst Zwiebeln in Olivenöl andünsten dann
den geraspelten Kürbis dazu geben und etwas "mit anbraten". Dann die Sahne dazugeben
und etwas köcheln lassen jetzt noch mit Salz und Pfeffer abschmecken. Etwas abkühlen
lassen damit ihr euch beim Füllen die Pfoten verbrennt.

Den Teig stückweise ausrollen am besten mit Hilfe einer Pastamaschine. Dann mit einem
großen Glas, Kreise ausstechen. Jetzt benötigt ihr jeweils zwei Kreise auf den einen gebt
ihr ihr ca. 1 EL Füllung dann mit dem Finger etwas Eiweiß an die Ränder streichen und
den zweiten Kreis drauflegen nun mit einer Gabel die Ränder von beiden Seiten
verschließen und auf eine bemehlte Fläche zur Seite legen.




Wasser mit Salz zum Kochen bringen und mit der Basilikumbutter beginnnen.
Für diese benötigt ihr:

* Scampis
* 30 g Butter
* 1 Handvoll frische Basilikumblätter
* 1 Knoblauchzehe

Butter mit Basilikum mit Knoblauch zerlassen dann die Scampis mitbraten.

In der Zwischenzeit die Ravioli kochen sie benötigen etwa nur 5-7 Minuten,
abtropfen lassen und die Butter über sie geben - Fertig!

Ich werde mich jetzt durch die anderen leckeren Rezepte lesen ,

schönen Abend eure Moni*



               
                             Pasta-Klassiker Banner

Kommentare:

  1. Hmmmmmmm,
    mir läuft das Wasser im Munde zusamen!
    Sieht verdammt lecker aus.
    Vielleicht mache ich es bald mal nach.

    Liebe Grüße Fenta
    von www.kreationen-a-la-fenta.com

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Fenta,

    die sind wirklich lecker selbst noch am nächsten Tag in Butter angeschmorrt ...also der Aufwand lohnt sich ;)

    Tolle Seite hast du da! Direkt mal gefolgt! Und dein Beitrag zur Tortenshow 2013 einfach nur : WOW ! Mein Kompliment wie klasse ist die Torte denn bitte?!


    Herzlichen Gruß
    Moni*

    AntwortenLöschen