Montag, 10. April 2017

Dackel Torte zum 29ten Geburtstag


Guten Morgen ihr Lieben,


Habt ihr auch ein Lieblingstier? Ich denke mit Sicherheit! Ich hab einige ganz 
oben stehen u.a. Alpakas, Katzen, Faultiere, Äffchen aller Art ..überhaupt alles 
was plüschig und zottelig ist! Ich habe eine gute Freundin die liebt Dackel! 
Das ist wie ich finde sehr ungewöhnlich und süß daher fand ich die Idee für 
eine Dackel Torte zu ihrem 29. Geburtstag auch so toll! 





Auf der Suche nach Inspirationen in Pinterest bin ich auf viele süße Illustrationen 
gestoßen und habe mich für einen echten Pariser Dackel mit Baskenmütze entschieden. 
Ich habe versucht meine kleine Anleitung für euch zu dokumentieren sie ist wirklich 
kinderleicht und bedarf glaube ich keiner Beschreibung sollten ihr aber Fragen haben 
dann könnt ihr diese natürlich gerne über die Kommentarfunktion stellen :)











Gefüllt war mein Törtchen mit einem Schokoladen Biskuitteig und einer 
Nutella Sahnecreme. Von außen hab ich sie mit einer Zartbitter Ganache 
eingestrichen. Ganache eignet sich nicht nur hervorragend als Unterlage für 
Fondant Torten sondern sieht auch ohne Fondant sehr toll aus und ist sehr lecker 
auch pur! Ihr könnt sie als Füllung und zum Einstreichen einer Torte nehmen. 

 


 


Zum Einstreichen muss die Ganache fester sein als zum füllen. Damit sie weicher 
wird erhöht man den Sahneanteil. Ich orientiere mich gerne an dem Rezept der 
Tortentante für Ganache.


Schokoladen Ganache




Zum Einstreichen


- weisse Ganache im Verhältnis 600g Schoki, 200 ml Sahne

- Zartbitter-Ganache 400g Schoki, 200 ml Sahne

- Vollmich-Ganache 500g, 200 ml Sahne



Zum Füllen


- Vollmilchschokolade 300g, Sahne 200 ml

- Weisse Schokolade 400g, Sahne 200 ml

- Zartbitterschokolade 200g, Sahne 200 ml


Zubereitung:


1. Die Schokolade mit einem grossen Messer in kleine Stücke hacken 
oder wenn ihr einen Gemüseraspelaufsatz für eure Küchenmaschine 
habt damit raspelnt sie mit diesem, ich habe einen solchen Aufsatz 
für meine KitchenAid und das klappt super.


2. Die Sahne in einem Topf kurz aufkochen – nicht überkochen lassen.
Dann die gehackte Schokolade in die aufgekochte Sahne schütten.
Die Mischung 2 -3 Minuten stehen lassen, um die Schokolade 
aufzuweichen. Anschließend erst mit einem Löffel durchrühren. 
Nach und nach vermischt sich die Sahne mit der Schokolade, auch 
gründlich in den Topfecken rühren, damit sich alles auflöst. 


3. Abschließend mit einem Mixstab die Ganache homogenisieren. 
Dabei den Stab möglichst eingetaucht lassen, damit die Ganache nicht zu 
schaumig wird. Den Topf nun über Nacht kühl stellen, am Besten geeignet 
ist dafür ein kühler Keller. Wenn die Ganache die Nacht im Kühlschrank 
verbringt, wird sie zu fest und läßt sich am Folgetag schlecht aufschlagen.... 
In diesem Fall den Topf ungefähr 1 Stunde vor dem Aufschlagen aus 
dem Kühlschrank nehmen. 


4. Vor dem Einstreichen noch eine cremig aufschlagen nur nicht zu lange 
gerade so lange, dass sie cremig ist wie Nutella. Ist sie noch zu fest zum 
Aufschlagen kurz über einem Wasserbad erwärmen und aufschlagen.


 

 





Ich wünsche euch einen guten Wochenstart!
Eure Moni*





Kommentare:

  1. Ja kreisch, wie klasse ist die denn bitteschön?! <3
    Die Torte war bestimmt DER Renner auf ihrer Geburtstagfeier!
    Gruß und schönen Wochenstart,
    scrapkat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Ja das Geburtstagskind und Dackeliebhaberin hat sich unheimlich gefreut!

      Lieben Grüß Moni*

      Löschen
  2. der ist ja wahnsinnig süß! in den hab mich direkt verguckt! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Kann ich dir nicht verübeln wer kann schon einem Dackelblick widerstehen? ;)

      Liebe Grüße Moni*

      Löschen