Sonntag, 1. Oktober 2017

herbstliche Dahlien Hochzeitstorte in gold/lila

Hallo alle miteinander,

kaum ist man aus dem Urlaub zurück, schon ist der Herbst da. Es fängt an morgens länger dunkel zu bleiben und um 19 Uhr ist es schon ziemlich düster. Einerseits ist das sehr schade aber andererseits freut man sich jetzt auch schon ein wenig darauf, dass es jetzt muckelig wird.
Socken an, ab auf die Couch und einen schönen Film schauen ohne schlechtes Gewissen zu haben weil draußen die Sonne scheint.

Aber bevor es für mich diese Woche auf die Couch ging, hieß es ein letztes mal in diesem Jahr für mich Hochzeitstorte backen und dieses mal eine ganz bestimmte.
Denn meine kleine Schwester ist nun unter der Haube. Irgendwie ein verrücktes Gefühl denn man hat seit jeher das Gefühl ein wenig die Hand über die kleine Schwester halten zu müssen, kennt ihr das Gefühl? Man fühlt sich immer ein wenig verantwortlich für die kleine Nervensäge, die sich permanent und ungefragt am eigenen Kleiderschrank bedient. :D
Die Zeiten heute sind anders und es wird nicht mehr (so oft) gezankt, heute freut man sich wenn man sich wieder sieht und lacht über die alten Zeiten.
Jetzt steht sie da im Brautkleid und ihre zwei zuckersüßen kleinen Kinder direkt neben der Mama und man fragt sich wann ist das alles passiert? Wir haben uns doch noch (gefühlt) Gestern um die Fernbedienung gestritten.



So habe ich mich dann als Trauzeugin z.B. um den Brautstrauß gekümmert. In meiner Nähe habe ich vor einiger Zeit einen ganz tollen Blumenladen aufgetan, wo das Personal unheimlich freundlich und die Auswahl etwas her macht. Der erste Versuch ging ein wenig daneben denn das was ihr gefiel waren alles Blumen, die im Frühjahr blühen. Daran denkt man im ersten Moment ja gar nicht. Ich auf alle Fälle nicht. Also wurde die Floristin ein weiteres mal besucht, nachdem wir uns mit herbstlichen Brautsträußen beschäftigt haben. Es sollten auf alle Fälle Dahlien werden... heraus gekommen ist dabei dieser hübsche farbenfroher Strauß:


Und da ich am Tag der standesamtlichen Trauung auch einige Fotos gemacht habe, darf das obligatorische Ringfoto natürlich nicht fehlen.


Da ich nun wusste welche Blumen im Brautstrauß vorkommen werden, konnte ich mich an die Planung der Torte machen. Ich hatte mal wieder Lust eine Zuckerblume zu modellieren und eine Dahlie hatte ich zuvor noch nie gemacht. Leider ist sie doch einen tacken zu lila geworden obwohl ich eigentlich in einen mehr rötlichen Ton wollte. Aber auch in lila mag ich sie gern anschauen.


Ganz angetan war ich vom Gold Spray. Bisher waren alle Produkte die essbares Gold versprachen irgendwie nicht so der Hit, deshalb hab ich mir davon nicht viel versprochen aber ich muss sagen, mit ein bisschen Übung lässt sich ein wunderbares Farbergebnis erzielen.
Für alle, die jetzt wissen möchten was ich verwendet habe, googelt mal PME edible Lustre Spray gold.


Ihr müsst auf jeden Fall beim sprayen aufpassen, mein Esszimmer glitzert jetzt nämlich. :D
Gesprüht habe ich immer mit der gleichzeitigen Verwendung eines Tuches (Haushaltsrolle) um zu verhindern, dass die Torte an Stellen gold wird wo sie es nicht soll.
Anschließend habe ich die Farbe mit einem Pinsel verteilt.


Und da ich es einfach nicht lassen kann, im Urlaub Karten für Geburtstage und Hochzeiten zu kaufen habe ich ein farblich passendes Pendant gefunden:


Hach ich finds einfach toll wenn sich ein roter Faden durch ein Thema zieht. :)

Moni und ich werden es uns jetzt jedenfalls erstmal richtig gut gehen lassen.

Genießt den Sonntag.
Eure Sara



Kommentare:

  1. Hallo!
    Die Torte ist dir super gelungen. Wunderschön. Auch die Karte ist toll! Ich stimme dir zu - ich mag es auch,wenn bei einem Thema alles stimmig ist. Ich freue mich schon auf den Herbst bzw. ist er ja schon da. Es ist so eine gemütliche, kuschelige Zeit.
    Liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. hallo,
    sind echt schöne Bilder die du machst

    mfg Michael von Uhrenblogger

    AntwortenLöschen