Montag, 11. November 2013

Mini Gugl Trüffel-Himbeere

....Sooo ich werde jetzt mein Versprechen einlösen und euch das Rezept für diese kleinen Glücks-Happen verraten. Ich habe ja wie schon erwähnt ein tolles Mini-Gugl-Rezept Buch samt Form von Sara geschenkt bekommen und das hat mitten ins Herz bzw. Magen getroffen einfach sehr toll, schon allein zum anschauen . Aber von schauen allein wird man leider nicht satt, deshalb gibt es jetzt das Rezept zu den kleinen die sich zuletzt noch hinter dem white-chocolate-cheesecake Dessert versteckt haben :)



Ihr braucht für die Form mit 18 Mini Gugl

(...Beim Zutaten lesen kam ich mir bei den Mengenangaben vor wie im
Zwergenland ;)

* 20g Butter und etwas Mehl für die Form
* 30g Zartbitter
* 20g Nougat
* 75g Butter
* 75g Puderzucker
* 1 EL Rum
* 5g Zimtpulver
* 1 Ei
* 75g Mehl
* 70g Himbeeren

Für die Glasur könnt ihr entweder weiße Kuvertüre nehmen oder einfach eine
Tafel weiße Schoki..die lässt sich wie ich finde besser verteilen und trocknet
schneller...

Schritt 1
Zutaten sollten Zimmertemperatur haben. Zunächst die Form fetten dazu die
Butter am besten schmelzen udn mit Pinsel in jeder Mulde verteilen
dann die Form mit Mehl leicht "pudern".
Backofen auf 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Schritt 2
Zartbitterkuvertüre zusammen mit dem Nougat schmelzen und abkühlen lassen.
Inzwischen Butter mit Puderzucker, Rum und Zimt cremig verrühren .
Das Ei trennen und das Eiweiß steif schlagen und kühl stellen.
Das Eigelb unter die Buttermasse rühren...wenn man bei den Mengen
von Masse sprechen kann ;)

Schritt 3
Das Mehl und die Schokimischung in die Masse einrühren sowie den Eischnee
unterheben.Das sind dann schon seeeehr lecker aus :)


Dann die Himbeeren mit Hilfe einer Gabel etwas zerdrücken oder pürieren und
auch in den Teig einrühren der sieht dann auf einmal ganz anders aus als zuvor...


Schritt 4
Teig am besten in einen Spritzbeutel füllen und die einzelnen Mulden füllen.
Im unteren Drittel ca. 15 min backen. Anschließend abkühlen lassen und aus der
Form herauslösen und mit Kuvertüre/Schoki verzieren -Fertig!

Jetzt könnt ihr sie verputzen oder nett in einem Einmachgläschen verschenken .

Viel Spaß dabei
eure Moni*


Kommentare:

  1. Mmmmhhh...die sehen aber lecker aus!
    LG
    Britti

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön das waren sie auch :)

    Gruß
    Moni*

    AntwortenLöschen
  3. MEI DE kloana SCHNACKERLEN schaun LIAB AUS... schwupp di wupp UND weg san de:: BUSSALE:: Birgit...

    AntwortenLöschen
  4. Ach die sind ja süss! Ich habe bisher keine Mini Guggl Form, aber ich überlege schon länger ob ich mir eine kaufen soll! LG, Karin

    AntwortenLöschen
  5. Also das Rezeptbuch "DERGUGL" kann ich nur empfehlen , weil die Rezepte klasse sind und die Form gleich mit dabei ist ... und diese ist auch noch Pink ;)

    Herzlichen Gruß
    Moni*

    AntwortenLöschen